Sanierung Kindertagesstätte Bad Schandau

Die Elbeflut im August 2002 hat eine gesamte Region schwer getroffen.
In der Stadt Bad Schandau wurde auch die Kindertagesstätte überflutet. Das Hochwasser stand in den Erdgeschossen der Häusern fast zwei Meter hoch.
Bei dem straßenseitigen Gebäude handelt es sich um einen Schulhort in 2MP Wandbauweise mit zwei Geschossen, das elbseitige Gebäude ist ein Kindergarten in WBS 70 Bauweise mit Untergeschoss und zwei Obergeschossen.
Die Einrichtung wurde in den 1970er Jahren errichtet und bis dahin nicht modernisiert.
In nur 9-monatiger Planungs- und Bauzeit konnte eine komplett sanierte Kindereinrichtung mit modernen sanitären und haustechnischen Anlagen und einer neugestalteten, wärmegedämmten Außenhaut übergeben werden. Vorrausschauend wurden die wichtigsten technischen Versorgungsanlagen in den Obergeschossen untergebracht.
Seither verfügt die Kindertagesstätte auch über eine Kinderküche, einen Gymnastikraum, Balkonanlagen und eine kindgerechte, abwechslungsreiche Außenanlage mit vielen Spieleinrichtungen, einschließlich Sinnespfad, Bachlauf und Pool. Durch eine zweckgebundene Sonderspende konnte sogar eine Sauna eingebaut werden,
um das Konzept der ganzheitlichen Gesundheitserziehung weiterzuführen.

zurück<<
 
Zur Startseite